Licht-Schutzbrille für Indoor Anbau

Viele Grower unterschätzen so manches Equipment. Da Indoor Growing nicht gerade billig ist, sparen viele Anfänger gerade an Themen wie Sicherheit oder den Schutz vor schädlichen Einflüssen. Kaum ein Grower hat dabei „im Blick“, dass LED Leuchten ihren Augen viel Schaden anrichten können. Dabei kann man sich mit einer speziellen Schutzbrille schnell und einfach aushelfen.

Kaufempfehlung Schutzbrille

Wer eine LED Beleuchtung nutzt, der sollte zu der hochwertigen Method Seven LED Schutzbrille greifen. Diese hat einen Industrie UV-Filter, der den typischen rechtlichen Standards entspricht. Damit kann man mehrere Stunden unter dem LED Licht verbringen, ohne dass die Augen Schaden nehmen oder gar ermüden.

Weiterer Vorteil: Die Brille „neutralisiert“ das LED Licht, so dass die Pflanzen so aussehen, als wären sie im natürlichen Licht. So kann man sie besser aus Krankheiten, Nährstoff-Probleme oder Schädlinge untersuchen.

Cultivator LED Schutzbrille
Cultivator LED Schutzbrille
von Method Seven

Schützt die Augen vor UV-Strahlung, während man unter dem Licht an den Pflanzen arbeitet. Neutralisiert gleichzeitig das LED Licht, so dass die Pflanzen aussehen, wie in Tageslicht.

€ 59,90 bei Grow-Shop24.de
CYBER MONDAY 2019

Wer mit einer Natriumdampflampe growt, der kann zu einer günstigen NDL Schutzbrille greifen. Auch wenn das orangene Licht der NDL nicht wirklich schädlich ist, macht die Brille die tägliche Arbeit an der Pflanze einfacher. Die NDL Schutzbrille filtert den Orange Anteil, so dass die Pflanzen wie im natürlichen Licht erscheinen. So kann man mit einem schnellen Blick erkennen, wie es den Pflanzen geht.

Problem mit Grow Licht

Problematisch sind vor allem LED Leuchten, die sehr viel Lichtleistung haben. Diese Menge an Licht tut den Pflanzen richtig gut, doch für das menschliche Auge ist es schlichtweg zu viel. Den größten Schaden verursacht das UV-Spektrum des LED Lichts, sprich eher der weiße und blaue Anteil. Gelbes oder rotes Licht ist für das Auge eher ungefährlich.

Manche Grower merken den Effekt unter eine LED schon nach zehn Minuten in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit oder eine Ermüdung der Augen. Gefährlicher ist aber der langfristige Effekt, den man nicht sofort merkt. Ist man jeden Tag UV-Strahlung ausgesetzt, erhöht sich das Risiko später im Alter typische Sehkrankheiten wie Grauen Star zu erleiden.

Dabei muss man nicht direkt in die Lampe glotzen, um Schaden zu verursachen. Bei LED Leuchten reicht es schon, wenn man dem Licht indirekt länger als 30 Sekunden am Stück ausgesetzt ist. Da die meisten Grower mindestens 5-10 Minuten an den Pflanzen verbringen, ist man normalerweise immer im Gefahrenbereich.

Beispiel-Rechnung: Schaut man zwei mal täglich zehn Minuten lang nach den Pflanzen (morgens und abends), sind das 140 Minuten pro Woche, in denen man seine Augen gefährlicher UV-Strahlung aussetzt. Das entspricht zehn Stunden UV-Strahlung pro Monat!

Wie sich schützen?

Am einfachsten ist es, wenn man die Beleuchtung in der Growbox ausschaltet, während man an den Pflanzen arbeitet. Stattdessen schaltet man das Licht im Zimmer an, falls das Tageslicht von den Fenstern nicht ausreicht.

Wer ein dimmbares LED-Panel hat (bspw. von Pro-Emit), sollte das Licht auf die niedrigste Stufe runterdrehen. Hier reicht es nicht das Licht beispielsweise nur auf 50% herunterzudrehen. Es sollte ein stufenlos dimmbares Panel sein, so dass man das Licht so weit dimmen kann, dass man gerade genug Licht hat, um die Pflanzen unter die Lupe nehmen zu können.

Wer sein Licht eingeschaltet lassen möchte oder in einem Growraum arbeitet und keine Zimmerbeleuchtung hat, der sollte unbedingt zu einer Schutzbrille greifen. So kann man auch mehrere Minuten oder gar Stunden unter der Beleuchtung verbringen, ohne dass die Augen Schaden nehmen.

Zusatz Tipp: Am besten noch einen Hut oder eine Kappe tragen, so dass das kein Licht durch die Spalten durchkommt. So ist man komplett auf der sicheren Seite.

Vorteile der Schutzbrille

Mit einer passenden Schutzbrille schützt man seine Augen auf eine sehr komfortable Art und Weise. Neben dem UV-Schutz kann man dank der LED Schutzbrille Brille die Pflanzen so sehen, als wären sie im natürlichen Licht. Denn das LED Licht lässt die Pflanzen sonst anders aussehen. So kann man seine Kleinen schnell und einfach auf Krankheiten oder Nährstoff-Probleme untersuchen.

Durch die Brille ermüden die Augen nicht mehr so schnell unter der Beleuchtung. So kann man sogar stundenlang unter dem Licht arbeiten, was zum Beispiel für die Ernte sehr hilfreich sein kann.

Hat dir der Artikel geholfen?

Was können am Artikel verbessern?

Sag uns, was wir an dem Artikel verbessern können, völlig anonym!

Kommentare

  1. Ja,dass bringt sogar sehr viel wenn du kein weißes LED Licht hast. Ohne Brille kannst Du blind werden mit der Zeit. Das merkst Du schon wenn Du nur 2 bis 3 Minuten reinschaust. Dann tun dir schon die Augen weh und Du bekommst Kopfschmerzen. Niemals ohne Brille länger in so einem Licht schauen. Die 60Euro sind da 100%tig bestens angelegt. Augenarzt ist wesentlich teurer. :wink:

  2. Ich hab gesehen dass die Brillen im Durchschnitt 60Euro kosten. Ich hab gedacht das man eventuell etwas billiger bekommen kann. Vielleicht kennt jemand einen günstigeren Shop. LG

  3. Taugen die denn was für den Preis. Alle nehmen meistens um die 60Euro rumm. Ich möchte schon auf Nummer sicher gehen. Schließlich geht es ja um mein Augenlicht.

  4. Lies hier https://www.sensigarden.com/grow-room-glasses/

    Billige Brillen kaufen, die nicht gegen UVC schützen, ist rausgeschmießenes Geld. Ich benutze Method Seven Brille und bin ziemlich zufrieden mit denen.

    Ich finde es ist auch ganz wichtig: Benutzt immer auch eine Mütze oder einen Hut o.ä. Die Brillen können ja nicht alles abfangen.

  5. Wieder mal ein typisches Beispiel dafür wie ein Trend, in diesem Fall unser
    spezielles Hobby, dem immer mehr Leute folgen, dazu genutzt wird, diesen
    das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Klar ist die UV-Strahlung nicht gut für die Augen, aber eine normale Sonnen-
    brille (natürlich keine Tankstellenbilligware), die wohl jeder im Hause hat,
    reicht vollkommen aus.
    Und jetzt auch noch Hut oder Mütze?

    Nix für ungut, Freunde, aber man kann es auch übertreiben.

  6. Klar kann man es übertreiben, z.B.:

    • Klammoten umziehen bevor man in den Growroom reingeht
    • Nach jedem Grow jede Oberfläche desinfizieren
    • Frische Luft über einen Filter jagen
    • Hände waschen vor der Arbeit an deine Mädels
    • Handschuhe beim Umtopfen benutzen
    • Ernteschere vor der Ernte mit Alcohol desinfizieren
    • Luftbefeuchter nur mit destillierten Wasser benutzen
    • Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz
    • und, und, und…

    … kannst es halten wie ein Dachdecker.

    Ich werde weiter meine Mütze und meine Brille benutzen :wink:

  7. Hi, für die Pflege meiner Babys hole ich jede Pflanze aus der Box um
    genug Bewegungsfreiheit zu haben.
    Dabei kann ich dann die “echten” Farben betrachten.
    Im Übrigen kann man Verfärbungen, zumindest bei meiner LED (GC9),
    auch in der Box sehr gut erkennen.

    Nach mittlerweile 7 Grows habe ich eine gewisse Gelassenheit entwickelt.
    Wenn man die wichtigsten Parameter (Temp., RLF, Ph- und EC-wert)
    im Auge behält und im richtigen Bereich hält, dann wird man am Ende
    auch mit potentem Stoff belohnt.
    Lasst die Mädels soweit es geht in Ruhe, die melden sich schon, wenn
    es ihnen nicht gut geht, man muss nur deren Sprache verstehen und
    genau das lernt man im Laufe der Zeit.

  8. jidi says:

    Hi…ich seh hier keinen Post wo sich jemand über den anderen lustig macht! Verschiedene Meinungen ja…aber alles gesittet :slight_smile:

  9. Jedes Grow Setup ist anders!

    Es kann gerade bei Grow Räumen sein, dass man kein Zimmer- oder Tageslicht hat, um die Pflanzen zu untersuchen. Dann macht eine Brille Sinn.

    Am Ende ist es auch Komfort Frage. Manche Grower haben die 60 EUR parat und bevorzugen schnell und einfach nach den Pflanzen schauen zu können.

    Nur weil man selber keine braucht, muss man es nicht als nutzlos abstempeln. :slight_smile:

    PS: Ich war mal so dreist und habe einen passenden Kaufberatung-Artikel geschrieben zum Anlass der Diskussion :slight_smile: Und die Diskussion direkt an den Artikel angeheftet

  10. Böcke

    Einschleppung von Ungeziefer (Gartenarbeit)… oder wenn man zuvor bei den Böcken war.

    Angebot und Nachfrage… jeder bekommt das was er benötigt… und wer nichts benötigt… hat es nicht anders verdient.

Im Forum diskutieren

21 mehr antworten

Teilnehmer

Indoor Checkliste

Indoor Growguide Checkliste - kostenloser Download für dich. Email eingeben und auf den Button klicken.

Schwedengrow Box Bauanleitung

Erhalte die Schwedengrow Box Bauanleitung kostenlos in dein Postfach.
.ml-form-recaptcha { margin-bottom: 20px; float: left; } .ml-form-recaptcha.ml-error iframe { border: solid 1px #ff0000; } @media screen and (max-width: 768px) { .ml-form-recaptcha { transform: scale(0.77); -webkit-transform: scale(0.77); transform-origin: 0 0; -webkit-transform-origin: 0 0; } }