Was ist Topping und wofür ist das gut?

It’s me Junior Gong!

Topping ist eine Methode, um beim Cannabis Anbau nicht nur einen Headbud, sondern gleich zwei, oder sogar mehrere fette Headbuds pro Hanfpflanze zu bekommen! Der Trick dabei ist, nach ca. ab der 3. – 4. Internodie (Blattpaar), deiner Marihuana Pflanze den Hauptstamm abzuschneiden, damit er sich in zwei Stämme teilt und somit zwei Headbuds produziert werden.

Achtung! Es hängt oft von der Marihuana Sorte ab, ob du den Jackpot triffst und die Cannabis Pflanze nun zwei riesige, fette Headbuds produziert oder zwei winzig kleine!

Im Internet findet man viele verschiedene Meinungen und Methoden zum Cannabis Topping. Manche sagen, dass es nur Sinn macht, wenn man Platzmangel hat, andere sagen jedoch, dass man die Ernte damit maßgeblich erhöhen kann. Basierend auf meinen eigenen Erfahrungen, kann ich sagen, dass das Ergebnis von Strain zu Strain verschieden ist. Topping funktioniert bei Indica und Sativa.

Dieses Bild aus dem Internet zeigt sehr gut, wo der Hauptstamm abgeschnitten wurde und die zwei neuen Hauptstämme.

Getoppter Hauptstamm & zwei neue Marihuana Sprossen
Hier siehst du den abgeschnittenen Hauptstamm und die zwei neuen Marihuana Stämme.

Indem du den Haupt-Pflanzenspross entfernst, wird die Cannabis Pflanze dazu angeregt „buschiger“, anstatt in die typische Weihnachtsbaum Form, zu wachsen.

Nachdem die Marihuana Pflanze getoppt wurde, wird sie erst einmal unter Schock stehen und das Wachstum für ein paar Tage einstellen. Spätestens nach eine Woche sollte die Cannabis Pflanze wieder völlig normal vor sich hin wachsen!

Das Topping einer Cannabis Pflanze ist eigentlich sehr einfach.

So geht’s:

  • An dem Hauptstamm deiner Cannabis Pflanze schneidest du mit einer *sauberen* Schere die frisch gewachsene Spitze ab. Das solltest du nach dem 3. oder 4. Blattpaar tun. Außerdem ist es wohl am besten, wenn du deine Marihuana Pflanze in der Nacht (oder während der Dunkelphase) toppst, da an dieser Tageszeit die meisten Wachstums Hormone in den Wurzeln sind und somit nicht verloren gehen, wenn du die Spitze abschneidest.
  • Von dieser Stelle werden nun in ein paar Tagen zwei neue Stämme in einer wachsen und ein Y formen.

Geheimtipp: Es gibt auch eine Technik, mit der sogar vier Cannabis Headbuds wachsen können. Es gibt zwar keine 100 % Sicherheit bei dieser Methode, jedoch kann man nichts dabei verlieren. Um beim Cannabis Anbau vier Headbuds mit einer Pflanze zu erreichen musst du die Spitze beim Toppen so abschneiden, dass der Stümmel nachher einen „Kelch“ formt. Mit etwas Glück wachsen jetzt vier anstatt „nur“ zwei Headbuds!

Also, viel Erfolg mit dieser Methode!

Dir gefällt mein Blog? Dann trag dich einfach rechts auf der Seite, völlig anonym, mit deiner Email Adresse ein. Du bekommst das Ebooks „Growbox selber bauen“  völlig *kostenlos* per Email zugeschickt! Außerdem schicke ich dir regelmäßig Insider Infos zum Thema Cannabis Anbau! Trage einfach deine Email Adresse unten ein und klicke auf den „Absenden“ Button! Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Bitte ignoriere die Werbung nachdem du dich eingetragen hast, ich verwende ein kostenloses Programm, damit ich dir deine Ebooks *sofort* nachdem du dich eingetragen hast zuschicken kann!

Greetings,

Junior Gong

Hat dir der Artikel geholfen?

Was können am Artikel verbessern?

Sag uns, was wir an dem Artikel verbessern können, völlig anonym!

Indoor Checkliste

Indoor Growguide Checkliste - kostenloser Download für dich. Email eingeben und auf den Button klicken.

Schwedengrow Box Bauanleitung

Erhalte die Schwedengrow Box Bauanleitung kostenlos in dein Postfach.
.ml-form-recaptcha { margin-bottom: 20px; float: left; } .ml-form-recaptcha.ml-error iframe { border: solid 1px #ff0000; } @media screen and (max-width: 768px) { .ml-form-recaptcha { transform: scale(0.77); -webkit-transform: scale(0.77); transform-origin: 0 0; -webkit-transform-origin: 0 0; } }