Cannabis: Calciummangel erkennen und lösen

Calcium (Ca)

Mobilität in Erde: mittel
Mobilität in Pflanze: niedrig

Calcium (Ca) ist ein immobil in der Pflanze. Sprich die Cannabis Pflanze kann Calcium nur relativ langsam durch die Pflanze transportieren. Selbst beim Absterben von alten Blättern verbleibt überschüssiges Calcium dort und kann nicht zu jüngeren Blättern transportiert werden. Deshalb zeigen sich Mangelerscheinungen eher bei jungen oder frisch wachsenden Blättern an der Spitze der Pflanze.

Symptome

Ein Calciummangel ist teilweise schwer als solcher zu erkennen, weil er meist in Kombination mit Magnesiummangel, Eisenmangel oder anderen Mangelerscheinungen auftritt. Da Cannabis relativ hungrig nach Calcium ist, kommt ein Mangel ab und an vor.

  • Betroffen sind zuerst jüngere bzw. wachsende Blätter an der Spitze
  • Lauter kleine gelbe Flecken mit scharfen braunen Rändern auf den betroffenen Blättern
  • Ggf. eingerollte Spitzen und knitternde Blätter
  • Pflanze in Wachstum gehemmt, junge Blätter wachsen krüppelhaft
  • Pflanze verträgt keine hohen Temperaturen mehr
  • Verfärbung wandert hin zu Blatträndern bzw. Blattspitze
  • Betroffene Blätter ggf. dunkelgrün
  • Im fortgeschrittenem Stadium werden Stängel und Stamm schwach, die
  • Pflanze verträgt keine Hitze, Buds entwickeln sich krüppelhaft, Wurzeln erscheinen schwach und unterentwickel

Calciummangel kann mit Bormangel verwechselt werden. Ein Calciummangel blockiert die Aufnahme von Bor.

  • Calciummangel: Nekrotisch/braune Spots zwischen Blattadern sind punktartig und ungleichmäßig verteilt
  • Bormangel: Nekrotisch/braune Spots zwischen Blattadern sind fleckenartig

Häufigste Ursachen

Nicht immer ist ein „Abhandensein“ an Calcium Schuld. Viel Wahrscheinlicher sind andere Probleme, die die Calcium-Aufnahme verhindern.

  • Gießwasser ist gefiltert/sehr weich: Falls du gefiltertes oder sehr weiches Wasser verwendest, bekommt die Pflanze ggf. zu wenig Calcium ab
  • pH-Wert zu niedrig: Ein zu niedriger pH-Wert blockiert die Aufnahme von Calcium. Spätestens ab einem pH-Wert von 4,0 wird die Calciumaufnahme vollständig blockiert.
  • Zu viel Ammoniak, Kalium oder Magnesium: Zu viel Ammoniak, Kalium oder Magnesium können die Calciumaufnahme blockieren
  • Zu viel Natrium (zu hoher EC-Wert): Ein zu salziges Growmedium blockiert die Calcium-Aufnahme
  • Tatsächlicher Calciummangel: Wenn alle vorherigen Ursachen ausgeschlossen werden können, fehlt der Pflanze tatsächlich Calcium

Lösung

Calcium ist ein immobiles Mineral. Deshalb werden betroffene Blätter sich eher langsam erholen. Falls die Blätter zu stark betroffen sind, werden sie sich nicht mehr erholen und absterben.

Bei der Behebung des Problems auf die neu wachsenden Blätter achten. Diese sollten keine Symptome mehr zeigen.

Maßnahmen in dieser Reihenfolge einleiten:

  1. pH Wert korrigieren: Der pH-Wert sollte bei einem Grow in Erde 6,0 – 7,0 betragen. Bei Hydroponik bei 5,5 – 6,5.
  2. Richtig gießen: Sicherstellen, dass die Pflanze nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Wasser bekommt
  3. Pflanze spülen und leicht düngen: Spüle die Pflanze mit leicht gedüngter (10% der Herstellerangabe) und pH-neutraler Gießwasser-Mischung komplett durch, um überschüssiges Salz, Eisen oder Zink aus der Erde zu entfernen. Nimm dazu das doppelte Volumen deiner Erde und erhöhe den Düngeranteil langsam Tag für Tag.
  4. Calcium mineralisch hinzugeben:
    • Falls bereits N-P-K Dünger der Pflanze hinzugegeben wird, die Dünger-Dosis mit jedem Mal leicht erhöhen und die Pflanze beobachten
    • Falls Pflanze noch nicht gedüngt wird, hochwertigen N-P-K Dünger nehmen und mit 20% der vom Hersteller empfohlenen Dosis starten.
      • Pflanze beobachten und die Dosis ggf. erhöhen (25%, 30%, …), bis Verbesserungen eintreten. Sobald Verbesserungen eintreten, die Dosis beibehalten und so weiterdüngen.
      • Beachten, dass für Wachstums- und Blütephase unterschiedliche Dünger verwendet werden
    • Bei starkem oder fortgeschrittenen Calciummangel kann man zusätzlich zum Dünger calciumhaltige Zusätze beimischen:
      • CANNA Calcium Monodünger (Top Empfehlung)
      • Calciumnitrat
      • Dolomit

Da Calcium ein immobiler Nährstoff ist, werden betroffene Blätter meist nicht mehr gesund und sterben ab. Dafür sollten innerhalb von ca. 7-10 Tagen sollten neue junge Blätter wieder gesund wachsen.

Deshalb auf den Zustand der neu wachsenden Blätter an der Spitze der Pflanze achten.

Empfohlene Produkte

CANNA Terra Vega, (NPK 3-1-4), 1 L für 200 L Nahrungswasser
CANNA Terra Vega, (NPK 3-1-4), 1 L für 200 L Nahrungswasser
 Preis: € 9,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
product not found: B003XDRHBQ
CANNA Calcium (Ca15%), 1 L
CANNA Calcium (Ca15%), 1 L
 Preis: € 9,36 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Calciumcitrat Pulver 500g - Calciumgehalt 21%
Calciumcitrat Pulver 500g - Calciumgehalt 21%
 Preis: € 8,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dolomit Calcium Magnesium Basenpulver, 300 g Pulver
Dolomit Calcium Magnesium Basenpulver, 300 g Pulver
Prime  Preis: € 9,70 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Indoor Checkliste

Indoor Growguide Checkliste - kostenloser Download für dich. Email eingeben und auf den Button klicken.

Schwedengrow Box Bauanleitung

Erhalte die Schwedengrow Box Bauanleitung kostenlos in dein Postfach.
.ml-form-recaptcha { margin-bottom: 20px; float: left; } .ml-form-recaptcha.ml-error iframe { border: solid 1px #ff0000; } @media screen and (max-width: 768px) { .ml-form-recaptcha { transform: scale(0.77); -webkit-transform: scale(0.77); transform-origin: 0 0; -webkit-transform-origin: 0 0; } }